14.10.2015

145 REVIEW H&M Beauty Relaunch - die Augenprodukte - Haul Teil 1

Hallo meine Lieben,


lange wurden wir alle angefixt und spekulierten über das neue Beauty-Sortiment von H&M. Immerhin gab es vor dem Relaunch schon zahlreiche Fotos, die uns mit den neuen Nagellackfarben und Lidschatten- und Blushverpackungen neugierig machen sollten. Und nun ist endlich auch in meine H&M-Filiale das neue Sortiment eingezogen - sodass ich endlich etwas über Qualität, Verpackung und Preis-Leistung sagen kann.

Das alte Beauty-Sortiment wurde mit einem 50%-Sale verabschiedet [hier] und durch 700 neue Makeup- und Pflegeprodukte ersetzt, die deutlich erwachsener und stilsicherer daherkommen. Nun hängen die Kosmetikprodukte auch nicht mehr irgendwo zwischen Schuhen und Schmuck - die Produkte haben nun ihren eigenen Platz in einer eigenen Abteilung bekommen. In weißen minimalistischen Aufstellern, die gut ausgeleuchtet werden, kommen die Produkte "engelsgleich" wie eine Erscheinung daher. Das zieht natürlich Frauen im Beautywahn magisch an... und ja, da spreche ich aus eigener Erfahrung.


Nach einer Runde um alle Aufsteller sind mir einige Highlights und einige "Naja-Produkte" aufgefallen. Highlights sind definitiv die soften Lidschatten und die Blush-Farben sowie die große Auswahl an Nagellacken mit modisch-tragbaren und außergewöhnlichen Farben. Auch die Lidschattenstifte sowie Kajalstifte haben eine traumhafte Pigmentierung und gleiten sehr gut über die Haut.
Enttäuschend dagegen: Die Foundation-Produkte im Fläschchen sowie die Lidschattenpaletten. Die Foundationflaschen sind zwar farblich breit gefächert, jedoch kam mir die Konsistenz zu wässrig vor, um damit eine mittlere bis starke Deckkraft zu zaubern. Die Lidschattenpaletten haben sich im Gegensatz zu den Monos eher kreidig angefühlt.
Natürlich gibt es noch mehr Produkte (Creamlidschatten, Mascara, Eyeliner,...), aber die oben erwähnten Kandidaten sind mir einfach im Gedächtnis geblieben.

Nach meinem Haul [Insta-Anekdote hier] und dem ersten Herumprobieren möchte ich euch heute erst einmal die Augenprodukte vorstellen.


COLOUR ESSENCE EYE PENCIL - LOVELY LILAC & GRAND CRU [ 1,2G / 4,99€ ]

H&M sagt: Ein stark pigmentierter Eyeliner mit weicher und cremiger Formel für ein müheloses Auftragen. Erhältlich in verschiedenen intensiven Farbnuancen und mit verschiedenen Effekten - matt, metallic, perlmuttschimmernd und glitzernd. Am besten gleich nach dem Auftragen sanft verblenden. 1,2 g. Anwendung: Entlang der oberen Wimpern auftragen, dann nach Belieben verblenden.


Ich bin nun schon länger auf der Suche nach dem perfekten Kajalstift, der lange hält und keine "flache" Farbe hat. Also kein mattes 0815-Produkt sondern ein Glitzer-Funkel-Multidimensional-Gedöns-Kajal. Im Internet und in der Beschreibung hat H&M den Stift als Eyeliner in Stiftform angegeben, den man auf das Lid aufträgt und nicht auf die Wasserlinie.


Ich ließ mich trotzdem nicht beirren. Nach dem gründlichen Durchswatchen der Tester habe ich meine Auswahl auf zwei Farben begrenzt - und ich sage euch, das fiel mir dieses Mal extrem schwer. Denn die Stifte gleiten wirklich angenehm gelartig über die Haut und geben dabei enorm viel Farbe ab. Ausnahmslos alle - ob nun matt, glitzrig oder schimmernd. Die Farbauswahl ist breit gefächert und macht die Auswahl wirklich schwierig, besonders weil jedes Finish perfekt im Auftrag ist.
Nichts mit Kratzen auf der Haut, blasser Farbe oder verwischen - meine Swatches haben unter meinem schubbelnden Jackenarm den gesamten Heimweg überstanden und ließen sich auch unter der Dusche nur mühselig mit einem Peeling wegrubbeln.


Aus den vielen Farben durften dann Lovely Lilac und Grand Cru mit. Grand Cru ist ein Eyeliner/Kajal mit Glitzer, während Lovely Lilac ein schimmerndes Finish hat.
Beide sind in einem schlichten schwarz-goldenen Design gehalten. Auf den Stiften klebt zusätzlich ein Infolabel mit Bezeichnung der Farbe und der Inhaltsstoffe - dieser transparente Sticker sitzt jedoch schief und löst sich an den Ecken, wodurch die ganze Hochwertigkeit leider irgendwie optisch flöten geht.


Lovely Lilac ist ein kühles Dunkelviolett mit ultramarinblauem Schimmer. In der Sonne zeigt sich dieser besonders. Beim Wischtest bliebt die violette Basis erhalten und sogar der Schimmer war noch gut zu sehen. Nach einem Duschen war jedoch nur noch die violette Farbe da. Für ein Augenprodukt wirklich ausgesprochen gut!

Grand Cru - es ist kein Ecru, wie ich erst dachte, sondern ein Gold mit kühlem Unterton. Wie das geht? Bei meinem AMU dachte ich erst, dass der Goldton des Stiftes warm wäre und habe viele warme Lidschatten verwendet - Grand Cru sah am Wimpernkranz dann jedoch eher goldgrünstichig aus. Definitiv kühler als übliches Gold.
Auch hier hält sich die Farbe sehr gut, bleibt an Ort und Stelle und bleibt selbst nach einer Dusche noch gut sichtbar. Besonders schön ist das Funkeln und die Farbtiefe.


Ich muss zugeben, dass ich noch nicht versucht habe, die beiden Eyeliner/Kajal zu verblenden. Normalerweise setze ich mit den Stiften nur Akzente, die ich nicht verblenden möchte, um die Farbe schön knallen zu lassen. Wie es also damit aussieht, kann ich nicht sagen.


Fazit: Klare Kaufempfehlung. Der Colour Essence Eye Pencil kann mit Highend-Produkten locker mithalten und darf auch bei einem stolzen Preis von 4,99€ gekauft werden. Die Textur ist den Preis wert. Den doofen Sticker darf man einfach wegwerfen. ;)

High Impact Eye Colour Eyeshadow [ 2G / 5,99€]



H&M sagt: Ein seidiger Lidschatten mit einem lebhaften, samtigen Finish. Die schönen Farben lassen sich leicht mischen und auftragen, mit einem Ergebnis, das lange hält. Erhältlich in einer Vielzahl von Farben und interessanten Effekten. Von sanftem Matt über satt-schimmernd bis zu gewagten Metallic-Tönen sind die Möglichkeiten unerschöpflich. 2 g. Anwendung: Auf das Augenlid auftragen, nach Wunsch verblenden. Für noch mehr Farbintensität und Langzeithalt Lidschattenprimer als Grundierung verwenden.



Auf der Lidschattenseite des Aufstellers war ich erst mal restlos überfordert. Von hellen und dunklen, kühlen und warmen, glitzernden, schimmernden, matten Nude-Nuancen bis zu knalligen Farben in mehreren Finish-Varianten war alles dabei. Wahnsinn. Für einen Lidschatten fast 6€ zu bezahlen, erschien mir wegen vergleichbarer Drogeriealternativen ein wenig happig.
Deswegen habe ich nur einen Lidschatten mit sehr viel Glitzer mitgenommen: Supernova.


Die neuen Verpackungen erschienen mir auf den Fotos deutlich hochwertiger. Das spiegelnde Gelbgold wirkt künstlich, das cremeweiß des Pfännchens auf der Unterseite wirkt dagegen langweilig. Beide Kunststoffe fühlen sich wenig wertig an. Ich habe das Gefühl, dass die neuen Verpackungen nicht bruchsicher sind. Der Lidschatten selbst sitzt fest in seiner Umverpackung.


Supernova entspricht fast meiner Hautfarbe, ist ein sehr sehr helles Nude mit groben Glitzerpartikeln in Silber. Durch das wärmere Nude entsteht hier ein schöner Kontrast. Besonders auf gebräunter Haut macht er bestimmt eine gute Figur.


Im "richtigen" Licht macht Supernova seinem Namen alle Ehre: Teilweise schimmert es dann nicht nur silbrig, sondern auch pink und grünlich. Ein Nudeton mit außergewöhnlichem Schimmer also. So kenne ich das nur von Colourpop.


Allerdings sieht man schon auf meinem Finger, dass die kleinen Glitzerpartikel nicht so ganz an Ort und Stelle bleiben. Der Fall-Out ist unbeschreiblich stark und wer hier keinen guten Primer hat, wird aussehen wie die Glitzerfee persönlich. Der Lidschatten an sich ist nämlich eher trocken und krümelt. Besonders bei Glitzerlidschatten ist das meiner Meinung nach mehr als unvorteilhaft.


Also lasse ich euch mal mit den Swatches alleine...


... die irgendwie an Fischschuppen erinnern. Zumindest die Glitzerpartikel, die hier einmal grob geschichtet sind (auf einer Catrice-Base, die der ganzen Sache NICHT Herr wird!) und einmal verblendet. Im verblendeten Zustand sieht man nur im direkten Licht das Funkeln. Das ist schade. Die Überlegung, Supernova als Highlighter einzusetzen, hat sich wegen der gröberen Glitzerpartikel erledigt - denn die würden sich überall in meinem Gesicht verteilen.

Fazit: Bei diesem Glitzerdiscokugellidschatten lieber Finger weg. Durch die zu trockene Textur ist ohne einen "megasticky" Primer nichts zu retten. Der Preis ist hier nicht gerechtfertigt. Wie die anderen matten und schimmernden Lidschatten sind, kann ich allerdings nicht beurteilen.



Natürlich gibt es auch Tragebilder ;)
Ich habe Supernova auf das bewegliche Lid aufgetragen und mit einem matten rötlichen Lidschatten verblendet. Grand Cru ist am unteren Wimpernkranz aufgetragen und sieht tatsächlich gold-grün aus!






Habt ihr schon aus dem neuen Sortiment etwas mitgenommen? 
Wie gefallen euch die neuen Produkte?












PS: Mein zweiter Beitrag rund um Nagellacke erscheint nächste Woche auf dem Blog. :)



Kommentare :

  1. Uiiii, ich mag deine Fotos sehr. Bisher hab ich noch nichts vom neuen Sortiment getestet aber auch ich bin gespannt :) Auch wenn du von dem "Discokugellidschatten" abrätst, finde ich ihn in deinem Augen Make-up sehr schön ♥

    Ich lass dir liebe Grüße da,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Caro, danke! Momentan macht mir das trübe Wetter mit meiner Fotobelichtung oft einen Strich durch die Rechnung - da bin ich wirklich von Herzen froh, dass dir die Bilder gefallen! <3
      Schau dir unbedingt das neue Sortiment an! Falls du dir auch die Glitzerbombe holst, denk an eine schöne klebrige Base für die größeren Glitzerflöckchen :)

      Liebe Grüßchen
      Ikana

      Löschen